Aufbruch
„Die Junge Mitte“

Ja zu „Die Junge Mitte“

Im Mittelpunkt der Delegiertenversammlung vom 07.11.2020 stand der massgebende Entscheid über den zukünftigen Namen der Jungpartei. Durch die zahlreichen Voten der Mitglieder fand eine lange, angeregte und ausführliche Diskussion zum Namen, unseren Werten und unserer Zukunft statt. Die Präsidentin Sarah Bünter hielt in ihrem Votum fest: „Unsere Partei hat tiefe Wurzeln und eine lange Geschichte und die wird sie nie verlieren. Ich bin in diese Partei gekommen, um zu bleiben. Ich bin gekommen, um zu kämpfen. Mit der tiefen Überzeugung, dass wir unsere Partei und ihre Werte für die Zukunft wieder stärken müssen. Denn gerade auch die aktuelle Krise lernt uns einmal mehr, dass jeder Weg gemeinsam als Gesellschaft Solidarität und Eigenverantwortung braucht. Und wir sind die einzige Partei, die es schafft diese Werte zusammenzuführen und nicht gegeneinander auszuspielen.“ Der breit abgestützte Prozess und die überzeugenden Voten für einen mutigen Schritt in die Zukunft, haben zu einem klaren Ergebnis geführt. Die Delegierten der Jungen CVP Schweiz sprachen sich mit 81 Stimmen dafür, 21 Stimmen dagegen und 2 Enthaltungen für den Namenswechsel zu „Die Junge Mitte / Jeunes du Centre / Giovani del Centro / Il Giuven Center“ aus. Gleichzeitig haben die Delegierten dem Vorstand klar ein Verhandlungsmandat mit der JBDP zugesprochen. Gemeinsam mit der JBDP soll besprochen und genau festgelegt werden, wie das gemeinsame Vorgehen für den Übergang aussehen soll.



Am 20.04.2021 steht unser nächster online Event, der Digitale Stammtisch, an. Thema: Einen Tag im Leben als Kantonsrat/Nationalrat! Fabio Iten und Simon Stadler werden uns einen Einblick geben in ihr Amt und ihre Tätigkeiten. Zudem werden sie uns zeigen, dass und wie es möglich ist als […]
Im Vorstand jeder kantonalen Jungpartei ist mindestens eine Frau vertreten. Die sechs Frauen erklären anlässlich des internationalen Frauentags, weshalb sie sich politisch einsetzen, und äussern sich zum Thema Gleichstellung. Carmen Rogenmoser Wir haben die Vorstandsmitglieder gefragt, weshalb sie in der Politik sind, und sie mit der […]
Am 07. Oktober 2019 haben unsere JCVP-Kantonsparlamentarier Laura Dittli, Anna Bieri und Fabio Iten die Interpellation Praktikum ohne Perspektive im Zuger Kantonsrat eingereicht. Durch Gespräche mit betroffenen Praktikantinnen und Praktikanten wurde uns klar, dass in einigen Berufsgattungen das Praktikumswesen im Kanton Zug aus zu ufern droht. […]
Ja zu „Die Junge Mitte“ Im Mittelpunkt der heutigen Delegiertenversammlung stand der massgebende Entscheid über den zukünftigen Namen der Jungpartei. Durch die zahlreichen Voten der Mitglieder fand eine lange, angeregte und ausführliche Diskussion zum Namen, unseren Werten und unserer Zukunft statt. Die Präsidentin Sarah Bünter hielt in ihrem […]
Abschaffung der Sperrstunde (Polizeistunde) Am 06. Januar 2020 haben unsere JCVP-Kantonsparlamentarier Laura Dittli, Anna Bieri und Fabio Iten die Motion für die Abschaffung der Sperrstunde im Gastgewerbe im Zuger Kantonsrat eingereicht. Aus unserer Sicht ist die Polizeistunde ein altes und überholtes Instrument zur Überwachung der Bevölkerung […]
Zu unser Bedauern hat das überparteiliche Komitee „Offen Bleiben“ den Abstimmungskampf für längere Ladenöffnungszeiten verloren. Trotzdem bedanken wir uns für die über 15 Tausend Unterschriften. Wir bleiben dran und freuen uns bereits auf den nächsten Abstimmungskampf.