Das Präsidium

Je nach Grösse des Vereins besteht das Präsidium aus einer oder mehreren Personen. Das Amt des Präsidenten wird Präsidium genannt, es bezeichnet eine Funktion und nicht eine Person. Das Präsidium repräsentiert den Verein, führt Verhandlungen mit aussenstehenden Personen sowie Institutionen und schliesst im Namen des Vereins Verträge ab.

Nach innen leitet es die Vorstandssitzungen, regt Diskussionen und Aktivitäten zu den verschiedenen Vereinsbelangen an, vermittelt bei Streitigkeiten, erstellt den Jahresbericht über das vergangene Geschäftsjahr und legt die Planung für das kommende Vereinsjahr vor.

Das Präsidium erfordert teamorientiertes und kooperatives Führungsgeschick. Präsidenten und Präsidentinnen können gut organisieren, behalten einen klaren Kopf, auch wenn es schwierig wird, und verlieren nicht den Überblick. Sie kennen sich mit allen relevanten HSK – und Vereinsfragen aus, zumindest in den Grundzügen. Sie können delegieren, motivieren, loben und für die Leistungen der Mitglieder und Lehrkräfte danken. Sie sind kompromissfähig und können Mehrheitsmeinungen nach aussen vertreten, auch wenn ihre eigene Meinung davon abweicht. Sie sind kritikfähig, haben angenehme Umgangsformen und können sich abgrenzen.